Wohnungsschnellsuche
Dresden

Am Schloss, Dürrröhrsdorf-Dittersbach: Lage & Umgebung

Lebenswert für moderne Menschen.

In unmittelbarer Nähe der Städte Dresden und Pirna gelegen, bietet die idyllisch-grüne Großgemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach ihren Bewohnern eine sehr gute Infrastruktur. Dazu gehören Grundschule, Kindergärten, Jungendclubs, Ärzte, Einkaufmöglichkeiten, Tankstelle, Sportplatz, das Rathaus mit allen Ämtern, ein reges Vereinsleben. Auch wirtschaftlich kann sich die Gemeinde als Eigenheimstandort sehen lassen. Kleine und mittlere Gewerbebetriebe bieten ebenso, wie die über die Grenzen der Gemeinde bekannte Likörfabrik Gustav Müller, die Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH und das Helmholtz Zentrum in Dresden-Rossendorf eine solide Basis für einen Lebensmittelpunkt von jungen Familien in der Region.

Liebenswert aus Tradition.

Die Gemeinden Dürrröhrsdorf und Dittersbach, die sich 1964 zusammengeschlossen haben und zu der auch die Ortsteile Dobra, Stürza, Elbersdorf, Porschendorf und Wünschendorf gehören, können auf eine über 650 Jahre alte Geschichte zurückblicken.

Mit der Übernahme des Rittergutes Dittersbach durch den Goethe-Verehrer Johann Gottlob von Quandt wurde bis in die Gegenwart die Grundlage für eine heimatlich orientierte kulturelle Entwicklung gelegt. Das im 16. Jahrhundert erbaute Dittersbacher Schloss war Treffpunkt der deutschen Romantiker des beginnenden 19. Jahrhunderts. Der damalige Eigentümer, Kunsthistoriker und Mäzen Johann Gottlob von Quandt, beeinflusste die Umgebung Dittersbachs nachhaltig, indem er die erste Goethe-Gedenkstätte Deutschlands - das Belvedere - auf der Schönen Höhe errichten und den Schlosspark im romantischen Stil anlegen ließ. Nach vielen Jahren des Dornröschenschlafs wird jetzt ein privater Eigentümer das Kleinod schrittweise sanieren.

Zwei Chöre, häufige Konzerte im Quandt’schen Aussichtsturm, vielfältige Vereine, zwei gepflegte Kirchen mit regelmäßigen Orgelkonzerten an der Silbermannorgel und vieles mehr bestätigen die kulturelle Besonderheit gegenüber anderen Gemeinden.

Einen alljährlichen Höhepunkt stellt für die genannte Region der jährlich zu St. Bartholomäus (24. August) statt findende Dittersbacher Jahrmarkt dar. Seit 1668 präsentieren sich hier die verschiedensten Gewerbe, aber auch alte und neue Fahrgeschäfte.

Karte wird geladen ...