Wohnungsschnellsuche
Leipzig

Peters Blick: Lage & Umgebung

Die Leipziger Südvorstadt ist das Szeneviertel für Menschen, welche am Puls der Zeit leben möchten. Es zählt zu den am besten sanierten und entwickelten Stadtgebieten der sächsischen Metropole und zeichnet sich durch eine Vielzahl von Speise- und Kulturangeboten entlang der nahegelegenen „Karli“, wie die Karl- Liebknecht- Straße liebevoll von den Leipzigern genannt wird, aus. Baulich wird das Erscheinungsbild des Viertels durch, vor allem in den letzten Jahren, sanierte Altbauten im Gründerzeitstil geprägt.

Das Objekt befindet sich in der Hohe Straße, welche eine Nebenstraße der „Karli“ ist und somit sämtliche Dinge oder Dienstleistungen des täglichen Bedarfs in unmittelbarer Nähe liegen. Das Stadtzentrum sowie die Universität ist fußläufig in 5 Minuten zu erreichen, die „grüne Lunge“ der Stadt, wie der weitläufige Clara-Zetkin-Park gern bezeichnet wird, ist ebenso in 10 Gehminuten erreicht.
Der Ausbau der Karl-Liebknecht-Straße und des City-Tunnel in den vergangen Jahren hat auch der Infrastruktur einen gewaltigen Schub gegeben. Durch eine Vielzahl von Bus-, Tram- und S- Bahnlinien kann Leipzig von Nord bis Süd, von Ost nach West mühelos mit dem ÖPNV erkundet werden. Eine direkte Tramverbindung besteht z.B. zur Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur im Süden von Leipzig, was das Viertel für Studenten und Lehrende interessant macht.

Auch an Familien jeden Alters wird in der Südvorstadt gedacht, Kindergärten, Grundschulen sowie Oberschulen und Gymnasien befinden sich in unmittelbarer Nähe. Zum Entspannen und Erleben laden abgesehen vom Clara-Zetkin-Park auch der weiter südlich gelegene Auwald mit seinem Wildpark oder der „Fockeberg“ ein. Das Viertel bietet somit für jede Altersgruppe eine ausgewogene Mischung aus Nachtleben, Erholung, Kultur und Natur.

Karte wird geladen ...